Aktionen vor Ort

Zeitung zum Internationalen Frauentag

Aktionstage

Zeitung zum Internationalen Frauentag

Hintergründe, Berichte, Aktuelles und Programm
Zeitung des Hannoverschen Frauenbündnis zum IFT Hannoversches Frauenbündnis Ausgabe 2018 der Hannoverschen Zeitung zum Frauentag

Wir freuen uns, euch die Zeitung des Hannoverschen Frauenbündnisses zum Internationalen Frauentag präsentieren zu können. Das Bündnis besteht aus einer bunten Vielfalt von Organisationen, die sich frauenpolitisch und feministisch engagieren. In der jährlich erscheinenden Zeitung zum Internationalen Frauentag finden sich Artikel und Hinweise auf Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag.  (Text: Das Hannoversche Frauenbündnis zum Internationalen Frauentag, Editorial der Ausgabe 2018)

Der Internationale Frauentag am 8. März ist der  Aktionstag für die Selbstbefreiung der Frauen in aller Welt. Schon seine Entstehung ist international:

  • Es begann mit Frauenprotesten in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in den USA.
  • 1910 gab es eine internationale sozialistische Frauenkonferenz in Kopenhagen.
  • 1911 versammelten sich in verschiedenen Ländern Frauen, um für Wahlrecht, Mutterschutz, für die Unabhängigkeit der Frauen von ihren Ehemännern und für körperliche Unversehrtheit zu kämpfen – auch in Hannover und Linden.
  • 1921 wurde dann der 8. März als Internationaler Frauentag festgelegt – zu Ehren der russischen Textilarbeiterinnen, die an diesem Tag im Jahre 1917 für ihre eigenen Rechte und gegen den Krieg gestreikt hatten.

Zwischen 1933 und 1945 war der Frauentag in Deutschland offiziell verboten, stattdessen wurde der Muttertag in den Rang eines offiziellen Feiertages erhoben. Das Feiern des 8. März wurde zu einem Erkennungsmerkmal von Widerstand und sozialistischer Untergrundarbeit. So wurden rote Gegenstände auf Leinen oder aus Fenstern gehängt und »ausgelüftet« und es wurden illegal Flugblätter ausgelegt.

Die DDR führte den Frauentag nach dem zweiten Weltkrieg wieder ein. Erst durch die neue Frauenbewegung Ende der 60er Jahre rückte die historische Bedeutung des 8. März wieder stärker ins Bewusstsein.

Vor allem seit 1994 zum sogenannten Frauenstreiktag erlebte der Internationale Frauentag ein politisches Comeback, so auch in Hannover. Bis heute organisieren sich Frauen international für Gleichberechtigung und Geschlechtergerechtigkeit.

In dieser Tradition gibt es 2018 in Stadt und Region wieder viele Aktivitäten und Veranstaltungen, zu denen wir herzlich einladen.

Das Motto unserer Arbeit und zugleich Schwerpunkt in diesem Jahr ist: »Frauen haben Recht(e) – da geht noch mehr!«.

Dieses Motto stellen wir in einen inhaltlichen Zusammenhang zum Jubiläum »100 Jahre Frauenwahlrecht«, eine Errungenschaft, die es gilt zu feiern. Streiten wir weiter für Frauenrechte weltweit!

Die komplett Ausgabe 2018 des Hannoverschen Frauenbündnis zum Internationalen Frauentag findet ihr hier als PDF: