Veranstaltungen

13. Frauen-Alterssicherungskonferenz

Veranstaltung
05.09.2017ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

13. Frauen-Alterssicherungskonferenz

Konferenz am 5. September 2017 in Berlin: „Strategien gegen Altersarmut“
Termin teilen per:
iCal

Die 18. Legislaturperiode geht zu Ende. Die Bundestagswahlen stehen vor der Tür. Ein guter Moment zurückzublicken, aber auch unsere Inhalte und Forderungen an die Politik für die nächste Periode zu formulieren.

Unbestritten hat sich in den letzten vier Jahren in rentenrechtlicher Hinsicht so viel bewegt, wie seit vielen Jahren nicht mehr, auch Dank des Engagements von Gewerkschaften und Verbänden und unserem Frauen-Bündnis gegen Altersarmut.

Wie haben Frauen davon profitiert? Bundesministerin Andrea Nahles hat dazu das Konzept einer Solidarrente in die Diskussion gebracht. Was bringt das? Wir freuen uns, mit Andrea Nahles persönlich darüber zu diskutieren.

Im Hinblick auf die am 24.9.2017 stattfindende Bundestagswahl interessieren uns die Positionen der im Bundestag vertretenen Parteien zur Alterssicherung. Mit politischen Vertreter_innen werden wir ihre Strategie gegen Armut im Alter diskutieren.

Programm

  • Ab 10:00 Uhr Anreise
  • 10.30 Uhr Begrüßung und Einführung (Dagmar König, ver.di-Bundesvorstand; Edda Schliepack, Bundesfrauensprecherin und Präsidiumsmitglied SoVD)
  • 11.00 Uhr Die Alterssicherung von Frauen verbessern! Das Modell der Solidarrente (Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales) mit anschließender Diskussion
  • 12.30 Uhr Mittagsimbiss
  • 13.30 Uhr Erwerbsverläufe aus der Perspektive von Frauen (Stefanie Nutzenberger, ver.di-Bundesvorstand und Kolleginnen aus dem „Frauenbündnis gegen Altersarmut“)
  • 14.00 Uhr Die Rente ist sicher. Aber zu niedrig! Positionen der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien mit anschließender Diskussion.
  • 15.45 Uhr Ausblick und Schluss

Anmeldung

Bitte verwendet das Anmeldeformular im Flyer unten zum Download und schickt es uns an eine der angegeben Kontakmöglichkeiten zurück.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmende und eine angeregte Diskussion mit euch!