Leben & Arbeit

Ulrike Hauffe für Mitglieder der BARMER

Sozialwahl 2017

Ulrike Hauffe für Mitglieder der BARMER

Unsere Spitzenkandidatin Ulrike Hauffe und die wichtigsten politischen Ziele der ver.di bei der BARMER.
Ulrike Hauffe, ver.di-Spitzenkandidatin bei der BARMER Sozialwahl 2017 ver.di Ulrike Hauffe, ver.di-Spitzenkandidatin bei der BARMER Sozialwahl 2017

Hand aufs Herz, worauf kommt es bei einer guten Krankenkasse an? Mit Sicherheit nicht auf glanzvolle Werbeversprechen, sondern auf persönliche Betreuung vor allem im Krankheits- und Pflegefall. Ulrike Hauffe, Spitzenkandidatin der ver.di-Liste, stellt ihre Ziele vor, BARMER-Mitglieder können sie bei der BARMER Sozialwahl noch bis 04. Oktober 2017 wählen.

Wer krank wird, braucht die beste Medizin und Pflege und zwar ohne finanzielle Belastungen. Wir von ver.di – auf der Liste 2 bei der BARMER Sozialwahl 2017 – setzen uns dafür ein:

  • Arbeitgeber müssen sich wieder solidarisch an der Finanzierung der Gesundheitsversorgung beteiligen. Wir nehmen nicht länger hin, dass ausschließlich Beschäftigte die Kostensteigerungen tragen müssen!
  • Wer krank ist, darf nicht zusätzlich zur Kasse gebeten werden. Zuzahlungen von Kranken sind unsozial und gehören deswegen abgeschafft!
  • Jeder Euro, der ins Gesundheitssystem gegeben wird, muss den Patientinnen und Patienten zu Gute kommen. Horrende Pharmagewinne und medizinisch überflüssige Leistungen belasten und bedrohen die Versicherten. Dagegen werden wir vorgehen!
  • Gesundheit darf nicht zur Ware verkommen. Die fragwürdigen, individuellen Gesundheitsleitungen beflügeln eher die Einkommensphantasien der Ärzte, als dass sie den verunsicherten Patientinnen und Patienten nützen. Keine Verkaufsgespräche mehr in den Arztpraxen!
  • Nicht jede Operation ist wirklich sinnvoll. Wir setzen uns dafür ein, die Gesundheitskompetenz der Versicherten mit transparenter Information zu stärken. Nur mündige Versicherte können selbstbestimmt mitentscheiden, welche Versorgung für sie richtig ist!
  • In den Betrieben muss noch mehr Gesundheitsförderung stattfinden. Angebote für ein hochwertiges betriebliches Gesundheitsmanagement, das die BARMER Unternehmen anbietet, müssen ausgebaut werden!

Um diese Forderungen in eurem Sinne umzusetzen, brauchen wir eine starke, durchsetzungsfähige Gemeinschaft.

Deshalb laden wir euch alle herzlich dazu ein, bei der BARMER Sozialwahl 2017 für Ulrike Hauffe und ihr Team zu stimmen! Unsere Spitzenkandidatin Ulrike Hauffe freut sich auf eure Fragen.

Mehr Infos zu unseren Kandidierenden:

Die Sonderseite von ver.di zur BARMER Sozialwahl 2017 gibt es hier auch zum Download als PDF:

 

Ulrike Hauffe zu unseren wichtigsten politischen Zielen bei der BARMER: