Internationaler Frauentag

Aufruf zum IFT 2017

Frauentag

Aufruf zum IFT 2017

Wir verändern!
"Wir verändern" DGB-Motto zum Internationalen Frauentag 2017 Deutscher Gewerkschaftsbund "Wir verändern" DGB-Motto zum Internationalen Frauentag 2017

WIR VERÄNDERN! Wir machen uns am Internationalen Frauentag 2017 stark für die eigenständige Existenzsicherung von Frauen – seid dabei: Hier geht's zum bundesweiten Aktionskalender!

Wir leben in bewegten Zeiten: Die Wirtschaft verändert sich rasant, Unternehmen sind immer stärker vernetzt – weltweit und digital. Neue Arbeitsformen wirken sich unmittelbar auf die Arbeitsbedingungen auch von Frauen aus.

Dieser Wandel bietet Beschäftigten die Chance, ihre Arbeitsbedingungen besser an den eigenen Bedarf anzupassen, wenn sie darüber auch mitbestimmen können. Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten und Home-Office – davon können insbesondere Menschen mit Familienverantwortung profitieren. Dafür setzen wir uns ein!

Gleichzeitig drohen Berufe wegzufallen, in denen viele Frauen arbeiten, zum Beispiel im Büro, in der Buchhaltung und in der Nahrungsmittelindustrie. Andere Berufe werden sich stark verändern, wenn neue Techniken entwickelt und eingesetzt werden. Deshalb wollen wir die Weiterbildung und Qualifizierung stärken – für alle Beschäftigten!

Eine klare Absage erteilen wir jenen, die wieder zurück wollen zum traditionellen Familienbild mit der Aufgabenteilung: Frau am Herd, Mann in der Arbeitswelt. Wir werden unsere mühsam erkämpften Rechte und unser modernes Frauenbild verteidigen!

Die Zukunft hält viele Herausforderungen bereit. Gemeinsam werden wir sie meistern und die Chancen des Wandels nutzen. Wir gestalten mit und treiben die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen weiter voran!

WIR VERÄNDERN! Wir machen uns am Internationalen Frauentag 2017 stark für die eigenständige Existenzsicherung von Frauen.

Wir fordern:

  • gute Arbeit auch in Zeiten des digitalen Wandels: In der Arbeitswelt 4.0 müssen Beschäftigte ihre Arbeitszeiten mitbestimmen und auf sichere berufliche Perspektiven durch Qualifizierung und lebensbegleitendes Lernen bauen können;
  • den Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit und die Rückkehr aus Teilzeit zur ursprünglichen Arbeitszeit;
  • ein wirksames Entgeltgleichheitsgesetz, das Unternehmen dazu verpflichtet, ihre Entgeltpraxis zu überprüfen und geschlechtergerecht zu gestalten.

Seid dabei und kommt am Mittwoch, 08.03.2017, mit uns auf die Straßen zum Internationalen Frauentag!

Diesen Text von Elke Hannack (DGB-Frauen) findet ihr unten als PDF zum Download. Und hier geht es zur Pressemitteilung der ver.di zum Internationalen Frauentag 2017.

 

 

She needs a pay rise! (UNI Global Campaign 2017) UNI Global Union She needs a pay rise! (UNI Global Campaign 2017)

UNI Global Campaign actions on International Women's Day 2017

Auch die international agierende UNI Gobal Union ruft zum Internationalen Frauentag 2017 auf und bietet passendes Kampagnenmaterial zum Download an.

Hier geht es zur Kampagne #proudtobeafeminist #proudofmyunion.

Schon am 07. März startet außerdem die Kampagne "Pay Rise" des Europäischen Gewerkschaftsbundes (ETUC), dazu findet ihr mehr Infos und Material auf der zugehörigen Kampagnenseite.

 

PSI Kampagne Frauentag IFT IWD2017 Internationale der Öffentlichen Dienste (PSI) PSI Kampagne zum Frauentag 2017

Internationale der Öffentlichen Dienste (PSI)

Die internationale Dachorganisation der Gewerkschaften für die öffentlichen Dienste (PSI) erklärt sich am diesjährigen 8. März mit den Millionen von Frauen solidarisch, die in Basisbewegungen und Gewerkschaften auf der ganzen Welt organisiert sind, und sagt gemeinsam mit ihnen:

ES REICHT!

  • Nein zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie!
  • Wir verlangen die autonome Kontrolle über unsere eigenen Körper!
  • Lohngleichheit jetzt!
  • Rechte ohne Grenzen!
  • Schluss mit der geschlechtsspezifischen Gewalt am Arbeitsplatz und hochwertige öffentliche Dienste für alle!

Hier findet ihr die Kampagnenposter in englisch, französisch und spanisch.

Mehr Infos: