Aktionen vor Ort

ver.di-Frauen in Bonn für "Aufwertung jetzt!"

Aktionstage

ver.di-Frauen in Bonn für "Aufwertung jetzt!"

Aktion zum Frauentag in der Bonner Fußgängerzone

Soziale Berufe: Richtig wichtig – Richtig gut – Richtig was wert! Am Samstag, den 7. März 2015, machten die Frauen des ver.di-Bezirksfrauenrates anlässlich des Internationalen Frauentages in der Bonner Fußgängerzone auf die Kampagne zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsarbeit aufmerksam.

Bodenzeitung für "Aufwertung jetzt" (Aktion der ver.di-Frauen in Bonn) ver.di Frauen / NRW Bodenzeitung für "Aufwertung jetzt" (Aktion der ver.di-Frauen in Bonn)

„Engel brauchen nicht mehr Lohn – wir schon“ war der Slogan, mit dem sie buchstäblich als Engel beflügelt deutlich machten, wie wichtig die Arbeit der mehreren Hunderttausend Menschen ist, die täglich in Kitas, Beratungsstellen, Kinderheimen, Jugendämtern oder Einrichtungen in der Behindertenhilfe engagiert und mit hoher Kompetenz arbeiten.

Die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst verdienen mehr – mehr Anerkennung, mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen. Auch für die Pflegeberufe fordert ver.di eine materielle Aufwertung.

Bei der Frage, wie hoch der Anteil der weiblichen Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten ist, lagen die meisten Passantinnen und Passanten richtig: 75 Prozent. Was die meisten nicht wussten: Während der Fachschul-Ausbildung erhalten Auszubildende zum/zur Erzieherin keine Vergütung. Nicht gerade attraktiv also, weder als Ausbildungsberuf noch als Berufsfeld.

Die Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten und auch in den Pflegeberufen machen richtig gute Arbeit, die auch ordentlich honoriert werden muss!

Barbara Henke, Vorsitzende des ver.di-Frauenrats

Die Aktion stand im Rahmen der Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag im Bonner Netzwerk der Frauenorganisationen rund um das Frauenmuseum zu „Frauen, Frieden und Gerechtigkeit“. Hier wurde am Nachmittag das Tanztheater „Der Traum von FRiDU“ („Der Traum vom Frieden“) zu Texten von Bertha von Suttner aufgeführt.

„Angesichts der noch immer bestehenden Benachteiligungen von Frauen haben wir wie unsere Vorgängerinnen, die sich für die Rechte der Frauen in der Gesellschaft und am Arbeitsplatz eingesetzt haben, noch immer Anlass, nicht friedlich zu sein“, fassten die Gewerkschaftsfrauen insgesamt am diesjährigen Internationalen Frauentag zusammen.

ver.di-Frauen in Bonn für "Aufwertung jetzt!" ver.di Frauen / NRW ver.di-Frauen in Bonn für "Aufwertung jetzt!"

Aus diesem Grund bitten wir weiterhin um eure Unterstütung für alle Kolleginnen in Sozial- und Erziehungsdiensten: Schiebt mit an bei ihrem Kampf um Anerkennung und bessere Bezahlung!

Weitere Infos zur Kampagne und Möglichkeiten für euer persönliches Engagement findet ihr auf der zentralen Kampagnenseite von ver.di sowie im ver.di Fachbereich für Gesundheit und Soziales.

Übrigens: Unseren Aufruf zur Aufwertungskampagne gibt es auch als kompaktes PDF auf der rechten Seite zum Download.

Seid dabei und helft mit – gemeinsam stark!