Für Studierende

Erster Tarifvertrag im dualen Hebammenstudium

Für Studierende

Erster Tarifvertrag im dualen Hebammenstudium

Das Ergebnis ist ein wichtiger Schritt, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken!
Hebamme Frau Hebammenberuf Soziales Ausbildung photography33, depositphotos.com Das Problem des Hebammenmangels ist seit Jahren bekannt.

Mitte Januar 2022 haben sich ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) erstmals auf tarifliche Regeln für die Studienbedingungen im dualen Hebammenstudium an kommunalen Krankenhäusern geeinigt. 

Der Hebammenmangel in Deutschland ist ein seit Jahren bekanntes Problem. In vielen ländlichen Regionen gibt es überhaupt keine Versorgung durch Hebammen mehr. Schon 2012 befasste sich der Petitionsausschuss mit der Gewährleistung wohnortnaher Hebammenhilfe. Leider ohne Erfolg. Das nun erreichte Tarifergebnis ist ein wichtiger Schritt, um den Fachkräftenachwuchs zu sichern. 

Tariflich abgesicherte Studienbedingungen sind ein unerlässliches Mittel zur Nachwuchsgewinnung, gerade auch im Gesundheitswesen.

Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand

Das Tarifergebnis im Einzelnen:

  • 01. Januar 2022: monatliches Studienentgelt von 1.490 Euro
  • 01. April 2022: Erhöhung auf 1.515 Euro
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Zusatzurlaub bei Schichtarbeit

  • Kostenerstattung (einmal pro Monat) für Familienheimfahrten
  • Fahrtkostenerstattung bei Studienmaßnahmen außerhalb der verantwortlichen Praxiseinrichtung

  • vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung
  • betriebliche Altersvorsorge

Wir Frauen in ver.di werden uns auch weiterhin starkmachen für die Aufwertung der Pflegeberufe!

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ bringt in einer zeitlosen Berichterstattung die Bedeutung des Hebammenberufes auf den Punkt. Lest selbst:

 Und was unterstützt noch bei guten Arbeitsbedingungen? Eine starke Gewerkschaft!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Nichts wie los – für eine starke Sozialgemeinschaft und sichere Perspektiven!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos für Studierende gibt es hier per Klick!

Junge Frau beschreibt ein Flipchart-Plakat
© Kay Herschelmann