Service

Ratgeber/ Bücher

Ratgeber und Bücher

Broschüren, Studien und Zeitschriften

Die Hinweise zu den nachfolgenden Publikationen bieten umfassende Hintergrunde sind für die Arbeit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, der Interssensvertretungen sowie Interessierte sehr hilfreich.

Diese Übersicht wird durch Empfehlungen der Expertinnen und Experten besser, deshalb: Wer hier Ergänzungen vornehmen will, bitte eine E-Mail mit Titel, AutorInnen, Bezugsquelle und Preis an uns schicken und das empfohlene Werk findet hier Aufnahme. Auch eine kurze Beschreibung Ihrer Empfehlung wäre hilfreich.

  • Minijob

    Minijob – Kleine Teilzeit mit großen Stolpersteinen

    Die Broschüre enthält alle wichtigen Regelungen zur Beschäftigungsform „Minijob“. Sie eignet sich als Hintergrundinformation für Auskünfte genauso gut wie als Ratgeber für Betroffene.

    Die DGB-Broschüre: "Minijob – Kleine Teilzeit mit großen Stolpersteinen" kann zu ver.di-Konditionen bestellt werden. Der Preis ist unabhängig von der Stückzahl und beträgt immer 0,40 € pro Exemplar (nicht wie im Bestellsystem angegeben). Direkt zum Bestellservice

    --------

    Sackgasse Minijob – Betroffene berichten

    Titelbild Broschüre: Sackgasse Minijob ver.di/DGB Titelbild der Broschüre  – Sackgasse Minijob - Betroffene berichten

    Ziel der Broschüre ist es, dass Thema Minijobs zu emotionalisieren und deutlich zu machen, dass die Betroffenen eine Reform wollen.

    Dazu wurden insgesamt 10 Interviews mit Betroffenen geführt, die verschiedene Problemlagen beleuchten und zu einer Broschüre aufbereitet.
    Zu Beginn gibt es eine Einführung und am Ende werden die Reformvorschläge in kompakter Form dargestellt.

    Format DIN A5, 24 Seiten.

    Bezug: Nutzen Sie den Bestellschein in der rechten Spalte um Exemplare zu beziehen.

     

    --------

    Raus aus der Armutsfalle
    DGB-Reformkonzept Minijob

    Titelbild der Broschüre DGB Raus aus der Armutsfalle  – DGB-Reformkonzept Minijob

    Die Broschüre untermauert das "DGB-Rentenkonzept Minijob" mit Zahlen und Fakten, beschreibt was der DGB will. Liefert ausführlich gute Gründe für eine Minijob-Reform und erläutert ob man durch die Steuerfreiheit profitiert.

    Das Faltblatt enthält prägnant die Antworten auf die Fragen "Warum eine Reform der Minijobs?" notwendig ist und was der DGB will. Es gibt gute Gründe für eine Minijob-Reform.

    Bezug: Nutzen sie den DGB-Bestellservice (siehe rechte Spalte), wenn sie Exemplare des Faltblattes oder der Broschüre beziehen möchten.

     

    --------

    Frau geht vor – Eigenständige Existenzsicherung von Frauen – In allen Lebenslagen unverzichtbar

    Jede Frau muss die Chance auf Erwerbstätigkeit und ein eigenes Einkommen haben, von dem sie auf eigenen Beinen stehen kann – in jeder Lebensphase! Doch, wie hoch muss ein existenzsicherndes Einkommen eigentlich sein und was steckt hinter dem Gender Pension Gap?

    frau geht vor geht diesen Fragen nach, lässt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Wort kommen, zeigt auf, wie rechtliche Regelungen das Erwerbsverhalten von Frauen beeinflussen, beleuchtet kritisch Minijobs und „Bedarfsgemeinschaften“ und greift das Thema der „Familienernährerinnen“ unter neuen Erkenntnissen auf.

    Bezug: Nutzen sie den DGB-Bestellservice (siehe rechte Spalte), wenn sie Exemplare als PDF-Datei oder die Broschüre beziehen möchten.

  • Gleichstellungsbeauftragte

    Gleichstellungsbeauftragte in den Jobcentern

    Laut Information des Deutschen Städtetages, werden die zukünftigen Aufgaben der Geschäftsführerin/des Geschäftsführers der Jobcenter neu definiert. Für die internen und externen Frauenbeauftragten in den Kommunen und Kreisen wird dies Änderungen in der Zuständigkeit mit sich bringen. Diese Änderungen beziehen sich auf die Zuständigkeit nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz HGlG bzw. der Anwendbarkeit dieses Gesetzes und/oder des Bundesgleichstellungsgesetzes BGleiG für die betroffenen Beschäftigten, die in den Grundsicherungsbehörden arbeiten. Ebenso geht es um Zuständigkeit in den Trägerversammlungen und Beiräten der Grundsicherungsbehörden sowie um geregelte Zuständigkeiten und Kooperationsstrukturen mit den BCAs nach SGB-II und SGB-III.

    --------

    Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

    Als sehr umfangreiche (über 1.000 Seiten) Einzel-Blattsammlung kommt das Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte daher. Es kostet 102 EURO plus Mehrwertsteuer.
    Unserer Ansicht nach ist dieses umfangreiche Werk hilfreich für Frauenbeauftragte, die BürgerInnen in Kommunen beraten. Aktualisierungsstand: August 2013
    Zur Website des Dashöfer-Verlag mit detaillierten Infos

    Bezug: E-Mail an den ver.di-Buchladen: derbuchladen@ratgeber-gmbh.de, versandkostenfrei.

     

  • Gleichbehandlung und Antidiskriminierung

  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG

    Diverse Empfehlungen zum AGG (auch im Kontext Europa):

    AGG Broschüre

    Eine erstrebenswert hohe Frauen-Erwerbstätigkeit und das Ziel einer geschlechtergerechten Gesellschaft hat uns veranlasst, in einer  Neufassung der Handlungshilfe neben den rechtlichen Grundlagen größte Aufmerksamkeit auf die Handlungsfähigkeit der „Opfer“ zu legen. Wir hoffen, damit Anregungen zur Selbsthilfe zu geben und zu solidarischen, kollegialen Hilfestellungen zu ermuntern.

    Details: Regina Richter, Monika Rietze: Handlungshilfe. Nicht mit mir! Zum Handeln motiviert. Strategien gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
    Hsg: ver.di-Frauen, 10,5x16 cm, 138 Seiten. Neue Auflage 2007
    Bestellformular: Für 5 EURO ist eine Packungseinheit (enthält 5 Exemplare) zu erhalten. Direkt bei IVB Direktmarketing GmbH, Ruhweg 21, 67307 Göllheim, Telefax: 06351-125283, E-Mail: verdi@ivb-gmbh.de

    --------

    Der Basis-Kommentar zum AGG ist Betriebsräten, Anwälten und Personalleitern eine Orientierungshilfe zur schnellen Einarbeitung in das Gesetz und die Materie. Eine Musterbetriebsvereinbarung hilft dabei die Regelungen in die Praxis umzusetzen.

    Details: Christiane Nollert-Borasio, Martina Perreng
    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz — Basiskommentar zu den arbeitsrechtlichen Regelungen
    3. überarbeitete Auflage, 290 Seiten, August 2011, ISBN 978-3-7663-6001-4, 29,90 EUR

    Bezugsquelle: Bund-Verlag Gruppe, Buch & Mehr direkt, Oberschelder Weg 29, 60439 Frankfurt am Main, Telefax 069.952053–0, Telefax 069.952053–53, Internet-Päsenz: Bund-Verlag

    --------

    Im Kommentar zum AGG von W. Däubler werden die Probleme, die sich aus der Anwendung des neuen Gesetzes ergeben, umfassend aufbereitet und entwickelt praxisbezogene Lösungen. Die Neuauflage 2008 des Handkommentars bietet das AGG auf aktuellem Stand: Von Fragen der korrekten Stellenausschreibung über Benachteiligungen im öffentlichen Dienstrecht bis zu den neuen Rechten des Betriebsrats.

    Details: Wolfgang Däubler, Martin Bertzbach (Hrsg.)
    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz — Handkommentar
    3. Auflage 2013, 1031 S., geb., 98,– EURO, ISBN: 978-3-8487-0524-5, NOMOS-Verlag

    Bezug: E-Mail an den ver.di-Buchladen: derbuchladen@ratgeber-gmbh.de, versandkostenfrei. 

    --------

    Die Übersetzung für das AGG: Eine leicht verständliche Einführung in die Funktionsweise des AGG und die Folgen für die Betriebsrats-Arbeit.
    50 Beispiele zu Tatbeständen der Diskriminierung verdeutlichen mit Hinweisen und Erläuterungen warum es sich um eine Diskriminierung handelt oder nicht.

    Details: Sebastian Busch
    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz. Die Umsetzung in der Betriebsratspraxis - Diskrimminierung in 50 Beispielen. 168 Seiten 19,90 EURO, ISBN-13: 978-3-7663-3761-0
    Bezugsquelle: Bund-Verlag Gruppe, Buch & Mehr direkt, Oberschelder Weg 29, 60439 Frankfurt am Main, Telefax 069.952053–0, Telefax 069.952053–53, Internet-Päsenz: Bund-Verlag

    --------

    Orientierungshilfe und konkrete Lösungsansätze, durch Rechtsprechungsnachweise und praxiserprobte Verhaltensregeln aus anderen EU-Ländern - die deutsche Übersetzung des EU-Rechts im europäischen Kontext.

    Details: Dagmar Schick (UNI Oldenburg)
    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) — Ein Kommentar aus europäischer Perspektive.
    Februar 2007. VIII 552 Seiten. ISBN 3-935808-70-4. Sellier European Law Publishers
    Bezugsquelle:
    SVS — Südost Verlags Service GmbH, Am Steinfeld 4
    D-94065 Waldkirchen, Telefon 8581.9605-0, Telefax 8581.754  Internet-Päsenz: www.sellier.de

  • Diskriminierungsfreie Leistungsentgelte nach TVöD

    Der neue Tarifvertrag enthält die Leistungsvergütung, von der weibliche Beschäftigte profitieren sollen. Die Handreichung vermittelt das notwendige Wissen zu Rechtsvorschriften, Argumentationshilfen und Literaturlisten. Eine Muster-Dienstvereinbarung und eine Zielvereinbarung ergänzen die Handreichung, die für den TVöD und auch für den TVL geeignet ist.

    Details: Jochmann-Döll, Tondorf
    Diskriminierungsfreie Leistungsentgelte nach TVöD. Eine Handreichung für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte. Herausgeberinnen: Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte/ Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros Niedersachsen/ Landesarbeitsgemeinschaft der Hessischen Frauenbüros. Hannover 2007
    Bezugsquelle:
    Vernetzungsstelle, Sodenstraße 2, 30161 Hannover, Telefon 0511.33 65 06-23 /-20, Telefax 0511.33 65 06-40,  Internet-Päsenz: Vernetzungstelle

  • Frauen- und Gleichstellungspolitik

    Gleichstellungspolitik kontrovers - Eine Argumentationshilfe

    Die Geschlechterverhältnisse sind alles andere als in Ordnung: Arbeit (bezahlte/unbezahlte), Geld und Macht sind mitnichten unter den Geschlechtern gleich verteilt, und das weltweit. Gender-ExpertInnen haben die gängigsten und wichtigsten Argumente gegen eine emanzipatorische Gleichstellungspolitik zusammengetragen, mit Fachwissen und ihren geschlechterpolitischen Überzeugungen widerlegt. Die Argumentationshilfe soll im fachlichen und persönlichen Gespräch helfen Mythen zu widerlegen.

    Neuerscheinung: Diskurs der FES

    ---

    Frauen- und Gleichstellungspolitik in 100 Stichworten

    Die wichtigsten Themen rund um die Gleichstellungspraxis speziell für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Stichwörtern von A-Z aufgearbeitet enthält ein neues Handwörterbuch für Betreib und Verwaltung, das wir sehr empfehlen können.

    Details: Horstkötter, Jochmann-Döll,  Martini,  Tondorf
    Die Praxis der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten von A bis Z. Bund-Verlag, 1. Aufl. 2006, 372 S., geb., 39,90 EURO, ISBN 978-3-7663-3681-1
    Bezug:
    E-Mail an den ver.di-Buchladen: derbuchladen@ratgeber-gmbh.de, versandkostenfrei.

  • Chancengleichheit

    ChancenGleich - Handbuch für eine gute betriebliche Praxis

    Ein Handbuch für die Praxis ist unter dem Titel "ChancenGleich - Handbuch für eine gute betriebliche Praxis" erschienen. Es liefert Ideen, rechtliche Grundlagen und eine Fülle von Beispielen guter Praxis. Es hilft bei der Analyse der betrieblichen Situation sowie der Planung und Umsetzung konkreter Verbesserungen. Die beiliegende CD-ROM enthält Checklisten, Musterschreiben und Betriebsvereinbarungen.

    Details: Dorothee Beck, Anne Graef
    ChancenGleich - Handbuch für eine gute betriebliche Praxis. 2004, 185 Seiten plus CD-Rom für 19,90 EURO, ISBN 3-7663-3432-9, Bund-Verlag
    Bezug: E-Mail an den ver.di-Buchladen: derbuchladen@ratgeber-gmbh.de.

  • Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG)

    Leitfaden zum Bundesgleichstellungsgesetz

    Der Bereich Frauen- und Gleichstellungspolitik der ver.di Bundesverwaltung hat die erfahrenen Juristinnen Dagmar Schiek, Inge Horstkötter und Ulrike M. Vieten beauftragt, einen Leitfaden zum Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) zu verfassen.
    Der Inhalt ist eine synoptische Darstellung des Frauenfördergesetz Bund und des Bundesgleichstellungsgesetzes mit Anmerkungen, gleichstellungsbezogene Regelungen im BPersVG und die Wahlordnung. 2002.

    Bezugsquelle: Sie können das Dokument von uns erhalten.

      

    ----------

    Betriebliche Gleichstellungspolitik - Konzepte, Strategien, Praxisbeispiele

    In der Edition der Hans Böckler Stiftung erschien 2002 die Broschüre Betriebliche Gleichstellungspolitik - Konzepte, Strategien, Praxisbeispiele. Einen Überblick zur Gleichstellungspolitik als Verfassungsauftrag und als Wettbewerbsvorteil, aktuelle Konzepte, Strategien und ausgewählte Praxisbeispiele und ein Kapitel "Ein Gleichstellungsgesetz für die private Wirtschaft versus Empfehlungen der Arbeitgeberverbände zur Chancengleichheit und die Mitwirkung der Betriebsräte" sind der Inhalt dieses Heftes.

    Details: Dr. Christine Schön, Dipl. Soziologin, Büro für Forschung, Beratung und Projektentwicklung.
    89 Seiten, Kosten: 12,- EURO, Bestellnummer 13076
    Bezugsquelle: Der Setzkasten, Kreuzbergstraße 56, 40489 Düsseldorf, Telefax 0211.40800-9040, E-Mail: mail(AT)setzkasten.de, Internet-Präsenz: www.setzkasten.de

    ----------

    Frauengleichstellungsgesetze des Bundes und der Länder

    Der Kommentar für die Praxis zum Bundesgleichstellungsgesetz und den Gleichstellungsgesetzen, Gleichberechtigungsgesetzen und Frauenfördergesetzen der Länder ist wie die Kommentierungen wie zum Beispiel des BetrVG aufgebaut.

    Details: Dagmar Schiek, Heike Dieball, Inge Horstkötter und andere
    2. überarbeitete und aktualisierte Auflage 2002. 1203 Seiten 23,5 cm. Gebunden. ISBN: 3-7663-2936-7, Kosten: 128,- EURO, Bund-Verlag
    Bezug: E-Mail an den ver.di-Buchladen: derbuchladen@ratgeber-gmbh.de, versandkostenfrei.