Für Interessenvertretungen

Zukunft gestalten wir: Der DGB-Bundeskongress 2022

Interessenvertretung

Zukunft gestalten wir: Der DGB-Bundeskongress 2022

Yasmin Fahimi ist als erste Frau neue DGB-Vorsitzende! Der 22. Bundeskongress des DGB im Rückblick
Zukunft gestalten wir 22. DGB-Bundeskongress 2022 Karin Schwendler Eröffnung des 22. DGB-Kongresses in Berlin

Am 08. Mai 2022 war es wieder so weit: Unter dem Motto "Zukunft gestalten wir" wurde in Berlin der 22. Bundeskongress des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) eröffnet. Die demokratische und wirtschaftliche Zukunft des Landes gestalten – das war das zentrale Thema des 22. Parlaments der Arbeit. 

An der fünftägigen Veranstaltung nahmen 400 Delegierte aus den acht Mitgliedsgewerkschaften sowie zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland teil. Die Delegierten des Kongresses debattierten über Anträge, beschlossen die politischen Leitlinien der Gewerkschaften und wählten für die nächsten vier Jahre einen neuen DGB-Bundesvorstand. Zu den prominenten Gästen zählten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sowie die regierende Bürgermeisterin Berlins, Franziska Giffey.

Gute Arbeit, soziale Sicherheit und eine faire Globalisierung sind unser Leitmotiv!

Reiner Hoffmann, DGB-Vorsitzender 2014-2022

Eröffnet wurde der Kongress vom bisherigen DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann. Dabei wies er auf die Grundwerte der Gewerkschaften hin, ihr Gestaltungswille und ihre Gestaltungsmacht seien ebenso entscheidend wie ihre internationale Geschlossenheit. Nur eine solidarische und geeinte Gewerkschaftsbewegung sei auch in der Zukunft gestaltungsfähig. 

Erste Frau an die Spitze des DGB gewählt! 

Wir gestalten Zukunft! Solidarisch und gerecht, mit Selbstvertrauen und Zuversicht.

Yasmin Fahimi, neue Vorsitzende des DGB

Yasmin Fahimi wurde am 09. Mai als erste Frau zur DGB-Vorsitzenden gewählt. Sie erhielt 93,23 Prozent der Stimmen. In ihrer ersten Rede als DGB-Vorsitzende betonte Yasmin Fahimi die Aufgabe der Gewerkschaften als Schutzmacht voller Gestaltungskraft. Es brauche einen Aufbruch, der die Wirtschaft demokratischer, die Gesellschaft widerstandsfähiger und das Leben nachhaltiger, freier, sicherer und menschlicher mache. Einen solchen Aufbruch könne es nur mit einer starken Gewerkschaftsbewegung geben.

Vor dem Hintergrund der aktuellen historischen Herausforderungen forderte Yasmin Fahimi mehr Verteilungsgerechtigkeit, um den sozialen Frieden zu sichern. Leistungsfreie Erlöse aus Vermögen, Immobilien und Spekulationen müssten für das Gemeinwohl stärker herangezogen werden. Eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer sei dringend notwendig. Darüber hinaus sei zusätzlich eine Sondervermögensabgabe angemessen, etwa in Form eines mehrjährigen Lastenausgleichs.

El­ke Han­nack wurde zur stell­ver­tre­ten­den DGB-Vor­sit­zen­den wie­der­ge­wählt. Ste­fan Kör­zell und An­ja Piel wurden im DGB-Bun­des­vor­stand be­stä­tigt.

Insgesamt berieten die 400 Delegierten über 70 Anträge, unter anderem zur Bekämpfung von Rechtsextremismus, zur Umverteilung von Sorgearbeit und zur Verbesserung der Situation dualer Studierender. 

Auf der DGB-Sonderseite findet ihr alle Anträge beim DGB-Kongress, außerdem alle Meldungen zum Kongress und das komplette Programm zum Nachlesen. 

Hier geht es direkt zur DGB-Sonderseite


Mit wem könnt ihr eure Zukunft wirkunsvoll gestalten? Richtig: mit einer starken Gewerkschaft!

Seid dabei und gebt uns Rückendeckung! Als ver.di-Mitglied und damit als Teil unserer Basis könnt ihr uns effektiv unterstützen. Denn wir sind umso stärker, umso mehr wir sind. Und umso besser setzen wir auch unsere gemeinsamen Forderungen durch.

Deswegen: Mitmachen, mitreden, mitbestimmen – in eurem eigenen Interesse!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für eine gerechtere Gesellschaft!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Weitere Informationen zur Interessenvertretung per Klick!

Wir sind das W in Wille DGB-Kongress 2022
© Karin Schwendler