Material

Elterngeld? Elternzeit?

Vereinbarkeit

Elterngeld? Elternzeit?

Aktuellen Corona-Sonderregeln? Reform 2021? Infos zum Basiselterngeld, ElterngeldPlus und zur Elternzeit!
Vater mit Baby timonko, #107261704, Fotolia.com Ein junger Vater mit seinem frischgebackenen Nachwuchs

Elterngeld, ElterngeldPlus, Elternzeit und Partnerschaftsbonus: Etablierte Regelungen, die Eltern unterstützen. Den Durchblick kriegen ist aber gar nicht so einfach. Was sind die aktuellen Corona-Sonderregeln? Und was beinhaltet die Reform im September 2021? Betriebs- und Personalräte können sich informieren und so auch ihre Kolleg/innen unterstützen. Hier gibt es aktuelle Infos.

Wenn Beschäftigte Eltern werden, haben sie ein Recht auf Elterngeld und Elternzeit. So können sie Zeit mit ihrem Kind / ihren Kindern verbringen, sie betreuen und erziehen. Elternzeit bedeutet: gesetzlich zugesicherte Auszeit vom Job - ganz oder in Teilzeit. Bis zu drei Jahre pro Elternteil. Und Elterngeld ist eine Lohnersatzleistung, das bedeutet, es gibt bis zu 14 Monate (mit ElterngeldPlus auch länger) trotzdem Geld; und zwar einen bestimmten Prozentsatz vom Nettogehalt.

Wie das alles genau funktioniert, könnt ihr in der DGB-Broschüre zum Thema nachlesen:

Übrigens: Schon gewusst? Immer mehr Mütter und Väter wollen sich die Erwerbs- und Sorgearbeit partnerschaftlich teilen. In der Realität gibt es aber Probleme, diese Aufgabenteilung umzusetzen.

Mütter würden gerne früher in den Beruf zurückkehren, Väter möchten mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können. Die Einführung des Elterngeld- und Elternzeitgesetzes im Jahr 2007 hat wesentlich dazu beigetragen, die partnerschaftliche Aufgabenteilung zu erleichtern.

Für Eltern von Kindern, die ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, sind weitere Änderungen in Kraft getreten: das ElterngeldPlus und der Partnerbonus, mehr Übertragungsmöglichkeiten und verbesserter Teilzeitanspruch bei der Elternzeit. Diese Neuerungen sollen jungen Müttern und Vätern flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten für die partnerschaftliche  Kindererziehung bieten, um Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren.

Die Neuauflage der ver.di-Infobroschüre "Kinder und Beruf" gibt Tipps zum Basiselterngeld, ElterngeldPlus und zur Elternzeit – auch in Zeiten von Corona. Die Broschüre steht unten als PDF zum Download zur Verfügung.

Die wichtigsten Änderungen bei Elterngeld und Elternzeit wurden außerdem bereits im DGB-Newsletter "Info Recht" von Juni 2015 beschrieben, der ebenfalls unten als PDF zum Download bereitsteht.

Weitere Informationen findet ihr im Rundbrief der Kooperation „Arbeitnehmer-Anwälte“ von Juni 2016 (PDF).


Und was bringt außerdem mehr im Geldbeutel? Eine starke Gewerkschaft!

Seid dabei und gebt uns Rückendeckung! Als ver.di-Mitglied und damit als Teil unserer Basis könnt ihr uns effektiv unterstützen.

Denn wir sind umso stärker, je mehr wir sind. Und umso besser setzen wir auch unsere gemeinsamen Forderungen durch.

Deswegen: Mitmachen, mitreden, mitbestimmen – in eurem eigenen Interesse!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für faire Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos zur Existenzsicherung auf unserer Themenseite:

Frau aktiv für gute Löhne
© ver.di im Handel