Veranstaltungen

Geschlechtergerechte Stadt – neue Chancen durch die Pandemie

Veranstaltung
11.11.2021, 18:00 – 12.11.2021, 17:15online

Geschlechtergerechte Stadt – neue Chancen durch die Pandemie

Online-Konferenz zu Geschlechtergerechtigkeit, dem Stichwort für eine zukunftsorientierte Stadtplanung
Termin teilen per:
iCal

Wie wollen wir leben? Online-Konferenz zu einer gerechten Stadtplanung. 

Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt in Städten. Schätzungen zufolge werden in Hamburg bald zwei Millionen Menschen leben. Allein das bringt Herausforderungen mit sich – durch die Corona-Pandemie haben sich aber nicht nur Probleme ergeben, sondern auch neue Chancen. Denn im Laufe der Geschichte hat noch jede Pandemie auch zu positiven Veränderungen in Städten geführt.

Wir stellen uns deswegen die folgenden Fragen:

  • Wie hat sich die Pandemie in Hamburg auf das gesellschaftliche, private und berufliche Leben ausgewirkt?
  • Welche Auswirkungen haben diese Veränderungen in Hinblick auf eine soziale und gendergerechte Stadt?
  • Was bedeutet die Situation für Wohnung und Mobilität?
  • Welche neuen Chancen ergeben sich durch die Pandemie?

Dazu diskutieren wir auch mit Vertretungen aus Wissenschaft, Politik und Gewerkschaft: 

  • Dr. Mary Dellenbaugh-Losse (Urbanistin)
  • Prof. Dr. Ingrid Breckner (Soziologin)
  • Dr. Dorothee Stapelfeldt (Stadtentwicklungssenatorin)
  • Dr. Anjes Tjarks (Verkehrssenator)
  • Eva Kail (Stadtplanerin)
  • Iris Neitmann (Architektin)
  • Rosa Thoneick (Stadtforscherin)
  • Siggi Frieß (ver.di)

Organisatorische Hinweise

Unsere Online-Konferenz findet an zwei verschiedenen Terminen statt:

  • Donnerstag, 11. November 2021 – 18.00 bis 21.00 Uhr
  • Freitag, 12. November 2021 – 9.00 bis 17.15 Uhr

Die Online-Konferenz findet über Zoom statt, die Teilnahme ist kostenlos. Zur Anmeldung sendet bitte eine E-Mail an info@boell-hamburg.de

Die Veranstaltung ist gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und das Erghebnis einer Zusammenarbeit zwischen der Heinrich-Böll-Stiftung, den ver.di-Frauen Hamburg und dem Frauen*bildungszentrum DENKtRäume.

Freitag, der 12. November 2021 ist als Bildungsurlaub in Hamburg anerkannt. Eine Bescheinigung wird auf Wunsch nach der Anmeldung verschickt.

Das Programm und die Einladung zur Veranstaltung findet ihr unten als PDF, gerne dürft ihr auch weitere Interessierte aufmerksam machen und einladen. 

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Teilnehmende und eine angeregte Diskussion!


Was hilft noch im Kampf für soziale Gerechtigkeit? Eine starke Gewerkschaft!

Seid dabei, denn nur gemeinsam sind wir stark und umso besser können wir eure Interessen vertreten!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Nichts wie los – gemeinsam gegen Altersarmut!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

Weitere Termine zur Frauen- und Gleichstellungspolitik:

Frau Stadt Kreuzung Zebrastreifen Verkehr Straße
© Olexy @Ohurtsov, Pixabay.com