Themen

DGB-Vorschläge für mehr Steuergerechtigkeit

Themen

DGB-Vorschläge für mehr Steuergerechtigkeit

Reiche und Spitzeneinkommen sollen wieder mehr zum Gemeinwesen beitragen.
Versorger Ehegattensplitting CrazyCloud, Bild-ID #133588489, Fotolia.com Geht es nach dem DGB-Steuerkonzept, soll auch Ehegattensplitting wegfallen!

Pünktlich zum Superwahljahr 2021 stellt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) neue Vorschläge für mehr Steuergerechtigkeit vor.

„Kleine und mittlere Einkommen steuerlich entlasten und gleichzeitig die Einnahmebasis des Staates stärken – diese Aufgaben muss die nächste Bundesregierung lösen, wenn sie den Zusammenhalt der Gesellschaft und die Zukunftsfähigkeit des Landes nicht gefährden will“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell am Dienstag, den 11. Mai 2021, vor der Presse.

Auch die Abschaffung des sogenannten Ehegattensplittings gehört zum vorgelegten Konzept, was wir besonders begrüßen – das wird wirklich Zeit!

Vorschlag des DGB: 95 Prozent entlasten!

„Wir wollen mit einem gerechteren Einkommensteuertarif gut 95 Prozent aller Haushalte entlasten. Große Vermögen, Erbschaften und Kapitaleinkünfte sollen mehr zum Gemeinwesen beitragen“, so Körzell. „Die Einnahmebasis der Kommunen soll durch eine weiterentwickelte Gewerbesteuer und mittelfristig auch durch eine höhere Besteuerung von Körperschaften gestärkt werden.

Insgesamt erhöhe die Umsetzung des DGB-Steuerkonzeptes die Staatseinnahmen um rund 60 Milliarden Euro pro Jahr. Allein die Wiedererhebung der Vermögenssteuer brächte zusätzliche Steuereinnahmen in Höhe von rund 28 Milliarden Euro jährlich.

Wie viele Steuern Berufstätige jetzt zahlen und was sich daran mit dem vorgestellten Konzept ändern würde, könnt ihr jetzt individuell für eure persönliche Situation mit dem DGB-Steuerrechner (annähernd) ermitteln.

Den Steuerrechner und weitere Infos und Statements zum Thema findet ihr auf der Webseite des DGB.

Was hilft sorgt auch für mehr soziale Gerechtigkeit? Eine starke Gewerkschaft!

Seid dabei, denn nur gemeinsam sind wir stark und umso besser können wir eure Interessen vertreten!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Nichts wie los – gemeinsam für eine gerechtere Gesellschaft!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Input zur Frauen- und Gleichstellungspolitik:

08. März Frauentag 2020 gemeinsam stark Niedersachsen-Bremen
© ver.di Frauen, Nds-Bremen