Gleichstellung

Fair Share

Gleichstellung

Fair Share

Der Deutsche Frauenrat fordert: Corona-Hilfen müssen Frauen gleichermaßen zugute kommen!
Verteilung fair Geschlechtergerechtigkeit share iqoncept, Bild-ID #1186316047, shutterstock.com.com Wir fordern einen Gleichstellungs-Check für Corona-Hilfsmaßnahmen!

Der Deutsche Frauenrat und auch wir Frauen in ver.di unterstützen nachdrücklich die Forderungen von Bündnis 90/Die Grünen und der Linken, die strukturelle Benachteiligung von Frauen jetzt abzubauen!

Am 17. Juni 2020 fand im Bundestag die erste Debatte über geschlechtsspezifische Auswirkungen der Corona-Krise und deren gleichstellungspolitische Konsequenzen statt. Dabei wurden auch die weißen Flecken in den jüngst beschlossenen Konjunkturpaketen sichtbar.

Dazu erklärte Mona Küppers, die Vorsitzende des Deutschen Frauenrats: „Konjunkturpolitik ist Verteilungspolitik und damit gleichstellungspolitisch von großer Bedeutung. Wir fordern deshalb einen Gleichstellungs-Check aller aktuellen und zukünftigen Krisenmaßnahmen und Gesetzesvorschläge und eine faire Verteilung des jüngst beschlossenen Konjunkturpakets.“

Die riesigen Corona-Hilfen geben sich geschlechtsneutral. Sie blenden die besonderen Lebens- und Bedürfnislagen von Frauen einfach aus, obwohl diese von der Krise besonders hart getroffen sind.

Mona Küppers, Vorsitzende des Deutschen Frauenrats

Folgende Voraussetzungen sind aus Sicht der Frauenlobby wesentlich für eine geschlechtergerechte Konjunkturpolitik:

  • Gleichstellungspolitik ist integraler Bestandteil von Wirtschafts- und Strukturpolitik!
  • Finanzmittel werden in der Krise geschlechtergerecht investiert und auf ihre geschlechtsspezifischen Auswirkungen überprüft (Gesetzesfolgenabschätzung)!
  • Arbeitsplätze von Frauen und Männern werden durch Investitionsmaßnahmen gleichermaßen  gesichert und gefördert!
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen erhalten öffentliche Zuschüsse!
  • Gleichstellungspolitische Vorgaben werden als Kriterium für staatliche Zuwendungen verankert!
  • Modelle einer geschlechtergerechten Refinanzierung der Krise werden bereits während der Krisenbewältigung entwickelt!

Ein ausführliches wirtschaftspolitisches Papier zur Corona-Krise gibt es auf der Webseite des Deutschen Frauenrats:

Bereits Mitte Mai 2020 forderte Grünenpolitikerin Katrin Göring-Eckardt, bei allen Corona-Hilfsmaßnahmen zu bedenken, was diese für Frauen bedeuten – sonst könnten sie die Verliererinnen der Krise sein:

Und was bringt außerdem mehr im Geldbeutel? Eine starke Gewerkschaft!

Seid dabei und gebt uns Rückendeckung! Als ver.di-Mitglied und damit als Teil unserer Basis könnt ihr uns effektiv unterstützen.

Denn wir sind umso stärker, je mehr wir sind. Und umso besser setzen wir auch unsere gemeinsamen Forderungen durch.

Deswegen: Mitmachen, mitreden, mitbestimmen – in eurem eigenen Interesse!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für Geschlechtergerechtigkeit und faire Bezahlung!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos zur Gleichstellung findet ihr auf unserer Themenseite:

Equality Frau Mann
© Michele Paccione, Shutterstock.com