Vereinbarkeit

Ehegattensplitting vs. Vereinbarkeit

Vereinbarkeit

Ehegattensplitting vs. Vereinbarkeit

Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats zur Reform der Besteuerung von Ehegatten
Versorger Ehegattensplitting CrazyCloud, Bild-ID #133588489, Fotolia.com Ehegattensplitting passt nicht mehr zur gesellschaftlichen Realität. Weg damit!

Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium der Finanzen hat in einem aktuellen Gutachten die Wirkungen des Ehegattensplittings hinsichtlich des Arbeitsangebots untersucht und alternative Modelle diskutiert.

Aus dem Vorwort des Gutachtens:

"Seit 1958 steht Ehepaaren in Deutschland der Splittingtarif zur Verfügung. Beim Splittingtarif spielt lediglich das Gesamteinkommen des Ehepaares eine Rolle bei der Besteuerung, unabhängig davon, wie es von beiden Ehepartnern erwirtschaftet wird. Diese Regelung war eingeführt worden, um die bis dahin bestehende steuerliche Diskriminierung von Eheleuten zu beseitigen.

Seit Einführung des Ehegattensplittings vor 60 Jahren hat sich die gesellschaftliche Realität in Deutschland stark verändert. Drei Viertel der verheirateten Frauen sind inzwischen erwerbstätig. Die Zunahme der Erwerbstätigkeit ging jedoch einher mit einem Rückgang der Arbeitsstunden pro verheirateter erwerbstätiger Frau, die in Deutschland im internationalen Vergleich sehr niedrig sind.

Im Zuge der gesellschaftlichen Veränderungen wird das Ehegattensplitting vermehrt kritisiert."

Aus den Schlussfolgerungen des Gutachtens (siehe Seite 45 ff.):

"Damit begünstigt das Ehegattensplitting im Vergleich zur Einzelveranlagung die Spezialisierung in der Ehe im Sinne der Erwerbstätigkeit des einen Partners und der Bereitstellung häuslicher Dienste durch den anderen Partner. Es wirkt damit der politisch erwünschten Vereinbarkeit von Familie und Beruf entgegen…“

Fazit der Frauen in ver.di:

Die Erkenntnisse sind eindeutig, das Problem liegt in der Umsetzung!

Wir sagen:

  • Weg mit dem Ehegattensplitting!
  • Zurück zur Individualbesteuerung!

Wichtig dabei:

  • Grundfreibetrag übertragen!
  • Kinder fördern!

 
Download als PDF: Das vollständige Gut­ach­ten zur Re­form der Be­steue­rung von Ehe­gat­ten steht mit weiteren Informationen auf der Website des Bundesfinanzministeriums bereit.