International

Solidarität mit freiwilligen Hilfskräften im Erdbebengebiet

Opfer und nicht-staatliche Freiwilligenhilfen in der Region brauchen weiterhin Unterstützung
22.03.2023
Die Helfer*innen vor Ort leisten lebenswichtige Arbeit.

Eine Stellungnahme des Bundesverbands der Migrantinnen in Deutschland, unterzeichnet u. a. von uns, dem Bereich Frauen- und Gleichstellungspolitik in ver.di

Nach den schweren Erdbeben in der Türkei am 6. Februar 2023 waren es vor allem Freiwillige und NGOs, die für eine schnelle Versorgung der Opfer sorgten. Hilfe leisteten dabei insbesondere Frauen und Frauenorganisationen sowie Freiwillige von Ekmek ve Gül (übersetzt: Brot und Rosen), die auch die Sisterhood Bridges (zu Deutsch: Brücken der Schwesternschaft) aufbauten.

Dadurch wurde auf die Bedürfnisse der Frauen und Kinder aufmerksam gemacht und die notwendige Grundversorgung konnte schnell und strukturiert organisiert werden. All das passierte in der Erdbebenregion nicht zusätzlich zu staatlichen Hilfen, sondern war in den meisten Fällen die einzige Alternative.

Die Katastrophenschutzbehörde AFAD hat nun im Mustafa Kemal-Viertel von Iskenderun in Hatay Zelte mit selbst organisierten Spenden und medizinischer Versorgung beschlagnahmt und abgebaut. In den Zelten wurden zuvor Hilfsgüter, Hygieneartikel, Tampons, Unterwäsche, Babynahrung und auch psychosoziale Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Die Freiwilligen wurden aufgefordert, das Gebiet zu räumen. Dabei sind es Hilfsmechanismen wie diese, die ab dem Tag nach dem ersten Erdbeben direkt vor Ort ankamen, während staatliche Behörden nirgendwo auffindbar waren. 

International haben Organisationen von Beginn an den Aufruf und die Kampagne der Sisterhood Bridges unterstützt. Auch wir Frauen in ver.di stehen geschlossen hinter den Forderungen und solidarisieren uns mit den Kolleginnen vor Ort, die sich gegen dieses Vorgehen zur Wehr setzen! Wir verurteilen diese Blockade der Freiwilligenhilfen und fordern die sofortige Rückgabe der Zelte!

Was hilft noch beim Kampf um Frauen- und Menschenrechte? Eine starke Gewerkschaft!

Seid dabei und gebt uns Rückendeckung! Als ver.di-Mitglied und damit als Teil unserer Basis könnt ihr uns effektiv unterstützen. Denn wir sind umso stärker, je mehr wir sind. Und umso besser setzen wir auch unsere gemeinsamen Interessen durch.

Deswegen: Mitmachen, mitreden, mitbestimmen!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam solidarisch für eine gerechtere Gesellschaft!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

 

Mehr Brennpunktthemen in der Frauen- und Gleichstellungspolitik:

Frauen machen der Politik Beine (Bundesadler)
© Frauen in ver.di